Dr. med. Ursula Andrien
Ärztin (Fachrichtung Gynäkologie), Expertin für Akupunktur und TCM

Letzte Aktualisierung: 10. Juni 2021

Nach dem Abitur machte ich eine Ausbildung zur Physiotherapeutin an der Berufsfachschule für Krankengymnastik in Würzburg/Unterfranken. Nach meinem Anerkennungsjahr an Stuttgarter Kliniken begann ich als staatlich anerkannte Krankengymnastin am neu errichteten Rehabilitationszentrum für Querschnittgelähmte in Markgröningen/Kreis Ludwigsburg die neue Krankengymnastik-Abteilung mit aufzubauen. Nach zweijähriger Tätigkeit in diesem Bereich (1982-1984), eröffnete ich – zusammen mit einer Kollegin – eine eigene Praxis für Krankengymnastik in Stuttgart-Weilimdorf.

1989 begann ich mein Studium der Humanmedizin an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main. Danach absolvierte ich 12 Monate meiner AIP-Zeit (Arzt im Praktikum) am North Devon District Hospital in Barnstaple/England. Die letzten 6 Monate AIP-Zeit arbeitete ich bei einem niedergelassenen Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, der gleichzeitig auch Belegarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe am Klinikum Main Spessart in Lohr am Main war. Meine Weiterbildung zur Fachärztin für Gynäkologie konnte ich wegen einer schweren Herzerkrankung meines Mannes nicht zu Ende führen. Stattdessen begann ich eine Akupunktur-Ausbildung bei der Deutschen Akademie für Akupunktur und Aurikulomedizin (mit Sitz in München). Diese schloss ich ab mit einem A-Diplom für Klassische Chinesische Akupunktur und Ohrakupunktur . Es folgten Kurse zu Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM), Störherddiagnostik und Lasertherapie sowie Liquidakupunktur.

Von September 2018 bis April 2019 Grundausbildung in der KAIROS -Methode, einer ganzheitlichen Methode, die mit Hilfe kybernetischer Muskeltests Beschwerden und vor allem chronische Erkrankungen untersucht und den Anspruch hat, ursachenbezogen und ganzheitlich zu heilen. Dabei werden körperliche, psychische, soziale und spirituelle Aspekte berücksichtigt (wie es auch die WHO für die Definition von Gesundheit vorsieht). Die Weiterbildung in den KAIROS-Meisterjahren sollte im November 2020 beginnen, muss jedoch aufgrund der Corona-Pandemie bis auf weiteres verschoben werden.

Meine Schwerpunkte liegen in der Diagnose und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates nach einem Vier-Faktoren-Modell für muskuläre Dysfunktionen (Nerv, Organ, Muskel und kraniosakrales System), aber auch im Bereich von Heuschnupfen, Allergien, Sinusitiden.

Mein Hauptbehandlungsverfahren ist die Ohrakupunktur, ergänzt von Ernährungsempfehlungen, dem Einsatz homöopathischer Komplexmittel, Laserpen oder Liquidakupunktur (gezielte Injektion von Prokain in Ohrakupunkturpunkte eines akut schmerzhaften Gelenks).

Seit Januar 2021 arbeite ich als Dozentin im Fach „Schwangerschaft und Geburtshilfe“ an der Berufsfachschule für Krankenpflege und Krankenpflegehilfe beim Bezirkskrankenhaus in Lohr am Main.