Alltagsempfehlungen
bei Gastroösophagealem Reflux

Frau hält Stofftasche

Letzte Aktualisierung: 14. Juli 2021

Das Gesundheitskompass-Team empfiehlt:

Produkte


Natürliches Melatonin

Einfach genug schlafen? Wenn das so einfach wäre. Unterstützung können aber Präparate bieten, welche natürliche Quellen für Melatonin enthalten – das Schlafhormon unseres Körpers. Besonders hilfreich ist die Kombination aus Tryptophan, 5-HTP, pflanzlichen Melatoninquellen und Magnesium. Tryptophan ist eine essenzielle Aminosäure, die bei Bedarf in 5-HTP umgewandelt werden kann. 5-HTP wiederum erhöht das Serotonin, um den gesunden Schlafzyklus zu regulieren. Die Montmorency-Kirsche sowie Traubenschalen bieten beispielhaft eine natürliche Quelle für Melatonin. Magnesium hingegen kann die Ausschüttung von Stresshormonen verringern.

Zur Unterstützung von gesundem Schlaf und zur Regeneration:



Myrrhinil-Intest

Leiden Sie an Magen-Darm-Beschwerden oder einem Reizdarm? Unterstützend kann ein pflanzliches Arzneimittel wirken, welches mit den Inhaltsstoffen aus Myrrhe, Kamille und Kaffeekohle Linderung verschaffen kann. Während Myrrhe krampflösend, entzündungshemmend und darmwandstabilisierend wirkt, hat die Kamille einen antibakteriellen und wundheilenden Effekt. Kaffeekohle wiederum unterstützt den Organismus bei der Entgiftung. In Kombination können die einzelnen Wirkstoffe ihr volles Potenzial aufzeigen. 

Hier unser Tipp für ein gutes Kombinationspräparat:



LUVOS Heilerde

Das feine Pulver ist sowohl für den innerlichen als auch äußerlichen Gebrauch zu verwenden. Bestehend aus Mineralien und Spurenelementen hat das Naturheilmittel aufgrund seines hohen Feinheitsgrades eine große Oberfläche, wodurch überschüssige Säure im Körper effektiv gebunden werden kann. Schädliche Stoffwechselprodukte und Gifte von Bakterien werden ähnlich wie bei medizinischer Kohle absorbiert. Zudem kann die Heilerde als Katalysator freie Radikale abbauen und damit oxidativen Stress vorbeugen.

Hier unsere Produktempfehlung zu Heilerde:



Darmsanierungs-Set Symbioflor & OMNi BiOTiC

In unserem Darm befindet sich der Großteil unserer Abwehrzellen. Wichtig dabei ist, dass die Darmflora – das sogenannte Mikrobiom des Darms – intakt ist. Dieses Mikrobiom besteht aus über 400 verschiedenen Darmbakterienarten, welche sich hauptsächlich im Dickdarm aufhalten. Sie unterstützen nicht nur unsere Verdauung, sondern produzieren verschiedene Vitamine und sind besonders wichtig für unsere Immunabwehr. Eine Darmsanierung lohnt sich dann, wenn Sie Ihre Abwehrkräfte stärken, Magen-Darm-Beschwerden lindern oder Ihren Körper entgiften wollen. Auch nach einer Antibiotikaeinnahme sollte das Mikrobiom wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. 

Hier zwei Tipps zu bewährten Produkten zur Darmsanierung:



P. Jentschura: Meine Base

Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist Grundvoraussetzung, damit der pH-Wert unseres Blutes im Idealbereich zwischen 7,34 – 7,45 liegt. Unser Organismus ist stets damit beschäftigt, unseren Säure-Basen-Haushalt zu regulieren. Eine Möglichkeit der Vorbeugung bietet die regelmäßige Verwendung eines Basensalzes im Vollbad, Fußbad oder vielem mehr. Wir empfehlen Ihnen: